Mitgliederversammlung des TV "Gut Heil" Axstedt Spartenbeitrag für die Fußballer erhöht sich

Von Peter von Döllen
18.01.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Von Peter von Döllen

Axstedt. Die Fußballer des TV "Gut Heil" Axstedt werden künftig tiefer in die Tasche greifen müssen. Ihr Spartenbeitrag wird um zehn auf 60 Euro erhöht. Kinder und Jugendliche zahlen fünf Euro mehr. Das beschlossen die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Brünjes. Die Grundbeiträge und die Spartenbeiträge der weiteren Abteilungen bleiben unverändert.

"Die Fußballer werden am meisten von dem Umbau der Umkleidekabinen profitieren", erklärte Kassenwart Helmut Schneeloch. Aus verschiedenen Gründen rechnet der Vorstand mit höheren Bewirtschaftungskosten, die derzeit "noch nicht bezifferbar sind". Mit den Baukosten habe die Erhöhung nichts zu tun, erläuterte Schneeloch. Das Projekt beschäftigte den Verein die letzten Jahre und konnte 2011 weitestgehend abgeschlossen werden, verkündete der Vorsitzende Andreas Eberlein. Wie Schneeloch und Projektleiter Burkhard Bullwinkel betonte er die großartige Leistung der Mitglieder. Bei dem Projekt, bei dem sich der Verein nicht ausreichend unterstützt fühlt, seien Eigenleistungen im Wert von rund 56 000 Euro zusammengekommen. "Das hat uns keiner zugetraut", glaubt Schneeloch. Trotz der hohen Eigenleistungen und Fördergelder von Landkreis, Landessportbund und der Gemeinde Axstedt wies das Konto des Vereins ein Minus von rund 19 000 Euro auf, für das jetzt laut Schneeloch ein Darlehen aufgenommen

werde soll. Für Tilgung und Zinsen wurden die Beiträge bereits im vergangenen Jahr erhöht. Das Ergebnis aller Anstrengungen seien Räume, in die man gerne Gäste einlädt und sich selber wohlfühlt, freute sich der Leiter der Fußballsparte Burkhard Bullwinkel. Er hatte das Projekt hauptsächlich organisatorisch begleitet.

Auf Bullwinkel wartete nicht nur deswegen eine Überraschung. Der Vorsitzende des Niedersächsischen Fußballverbandes, Kreis Osterholz, Eckehard Schütt, verlieh ihm die silberne Ehrennadel des Verbandes. Schütt lobte den ehrenamtlichen Einsatz von Bullwinkel, der sich nicht nur bei den Bauprojekten für den Verein zeige.

Der Vereinsvorsitzende Andreas Eberlein ernannte Christa Schimm, 1968 Weltmeisterin im Trampolin, zur Sportlerin des Jahres im Verein. "Sie hat sich sehr für die Turnsparte eingesetzt", begründete der Vorstand die Wahl. Ebenfalls weitgehend unbekannt ist die Tätigkeit von Elke Steinbrecher als Richterin beim Tischtennis. Höhepunkt war ihr Einsatz bei der Weltmeisterschaft in Bremen. Nun beendete Steinbrecher die Richterlaufbahn. Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende zwei Mannschaften ehren. Die Jugendmannschaften U11 und die U9 wurde jeweils Meister ihrer Klasse im Fußball.

Auch die Liste der Jubilare war lang. Eberlein ernannte Ingo Lukas, Peter Märtin, Günter Neddermann und Friedrich Meisner zu Ehrenmitgliedern.

Eine besondere Ehrung konnte Heinz Puckhaber entgegennehmen. Er ist erstaunliche 60 Jahre Mitglied im TV Axstedt. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft kommt Heinz-Georg Jacobs. Brigitte Jacobs, Wolfgang Wrodnig und Peter Glunz feiern ihr 25-jähriges Jubiläum.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+