Fußball-Bezirksliga Lüneburg 4 1:3 – Bokel nicht „gallig“ genug

Eine verschlafene Anfangsphase bescherte dem MTV Bokel die erste Niederlage. Beim 1:3 bei der SV Drochtersen/Assel III lag der Bezirksligist bereits nach 25 Minuten mit 0:3 in Rückstand.
21.09.2020, 09:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Bokel. Der MTV Bokel hat beim 1:3 bei der SV Drochtersen/Assel III seine erste Saisonniederlage in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 4, Staffel 1, wegstecken müssen. „Die Drochtersener waren einen Tick galliger als wir. Die wollten nach zwei Niederlagen zum Auftakt unbedingt gegen uns gewinnen“, erklärte MTV-Trainer Detlef Zapp. Nach 25 Minuten lagen die Gäste bereits hoffnungslos mit 0:3 im Rückstand.

Lesen Sie auch

„Das waren drei Bälle in die Spitze oder auf die Außen, bei denen wir mega gepennt haben“, ärgerte sich Zapp. Seine Akteure seien einfach nicht eng genug am Mann gewesen. In der Folgezeit standen die Schwarz-Weißen tiefer und ließen dadurch hinten kaum noch etwas anbrennen. Nach einer Flanke von Dustin von Döhlen schob Jonah Behling die Kugel zum 1:3 über die Linie (39.). „In der zweiten Halbzeit haben nur noch wir gespielt“, versicherte Detlef Zapp. Mika Tienken zog den Ball aber aus 16 Metern knapp am SV-Kasten vorbei (47.). Der eingewechselte Mohamed Maulawy scheiterte zudem nach 72 Minuten an Drochtersens Keeper Henrik Licht. Bokels Thees Albrecht schoss zwei Minuten vor dem Ende zweimal in Folge einen auf der Linie postierten Feldspieler der Hausherren an. „Das hätte spätestens das 2:3 sein müssen“, stellte Zapp hinterher fest.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+