Fußball

Fairnesscup: SV Aschwarden vorne mit dabei

Beim VGH-Fairnesscup des Niedersächsischen Fußballlverbandes (NFV) hält der Kreisligist SV Aschwarden zur Winterpause die Fahne des Kreises Osterholz hoch.
17.01.2020, 16:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Landkreis Osterholz/Hagen. Beim VGH-Fairnesscup des Niedersächsischen Fußballlverbandes (NFV) hält der Kreisligist SV Aschwarden zur Winterpause die Fahne des Kreises Osterholz hoch. Die Schützlinge von Trainer Sven Sohn belegen zur Halbzeit einen ausgezeichneten zehnten Platz unter insgesamt 954 Mannschaften. Eingang in die Disziplinwertung finden regelmäßig alle niedersächsischen Herrenteams von der Bundesliga bis hinunter in die Kreisligen der 33 Fußballkreise.

Der SV Aschwarden handelte sich in der Herbstserie in 15 Punktspielen 14 Gelbe Karten ein (Quotient: 0,93 pro Spiel). Die Fairness-Rangliste führt der BSC Acosta Braunschweig II (Kreisliga Braunschweig) mit einem überragenden Wert an (Quotient: 0,26). Unter den Top 50 ist aus dem Kreisgebiet auch noch der Kreisligist SV Lilienthal-Falkenberg zu finden. Die Elf von Trainer Hassan Jaber ist mit einem Quotienten von 1,26 auf dem 38. Platz positioniert. Bezirksligist SV Komet Pennigbüttel (79.) und Kreisligist SV Löhnhorst (88.) rangieren immerhin noch in der Top 100.

Niedersachsenligist FC Hagen/Uthlede nimmt noch hinter Barisspor (891.) mit dem 894. Rang die schlechteste Platzierung der Mannschaften aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung ein. Der Kreis Osterholz ist in der Kreiswertung aller 33 niedersächsischen Fußballkreise zur Winterpause auf einem respektablen fünften Platz angesiedelt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+