Fußball-Kreisliga Osterholz

FC Hansa Schwanewede: Gaese dreht das Spiel

Gegen den TSV Dannenberg bewies Daniel Gaese einmal mehr seine Torjägerqualitäten: Beim 4:2-Erfolg markierte der Stürmer des FC Hansa Schwanewede drei Treffer.
07.05.2019, 11:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Dannenberg. Spitzenreiter FC Hansa Schwanewede füllte in der Fußball-Kreisliga Osterholz beim TSV Dannenberg die Rolle des Stehaufmännchens aus. Das Team um Stammtorwart Yannick Sachau münzte einen 0:2-Rückstand noch in einen 4:2-Sieg um. Daniel Gaese avancierte mit einem Dreierpack zum Matchwinner für den Klassenprimus.

Ein Akteur, der in der höchsten Kreisstaffel schneller mit Ball unterwegs ist als viele ohne, brachte den Tabellenführer im ersten Durchgang mit Tempodribblings gehörig ins Schwitzen. „Sebastian Schriefer hat uns vor enorme Probleme gestellt“, brachte es Hansa-Trainer Andreas Dirks auf den Punkt. Der Stürmer des TSV Dannenberg war es auch, der die Grün-Weißen mit einem Doppelpack mit 2:0 auf Vordermann brachte (20./33.). „Es ist überhaupt kein Wille zu erkennen. Alleine geht das nicht“, drückte Coach Andreas Dirks da seine Unzufriedenheit aus.

Die Gäste egalisierten jedoch schon bis zur Pause den Rückstand. Daniel Gaese leitete nach Zuspiel von Nick Stellmann mit dem 2:1 den Umschwung ein (37.). Über Standardsituationen drehten die Blau-Weißen die Partie. Jonas Neumann verwertete eine Ecke von Jannis Feldkamp zum 2:2 (42.). Gaese stellte nach einer weiteren Hansa-Ecke von Feldkamp das 3:2 sicher (69.). Mit dem 4:2 setzte Gaese auch den Schlusspunkt (77.). „Wir haben es in der ersten Halbzeit geschickt gemacht“, sah Dannenbergs Coach Kai Schnur dennoch positive Ansätze.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+