Fußball

Spielverbot im Landkreis Osterholz

Der Landkreis Osterholz hat entschieden, den Spiel- und Trainingsbetrieb im Fußball ab sofort und bis auf Weiteres einzustellen. Davon sind auch Mannschaften aus dem Landkreis Verden betroffen.
23.10.2020, 17:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Tobias Dohr und Florian Cordes

Es war ein ziemlich unruhiger Freitag für alle Amateursportler, vor allem die Fußballer. Bereits am Donnerstagnachmittag hatte nämlich hartnäckig das Gerücht die Runde gemacht, dass der Landkreis Osterholz am Freitag eine Allgemeinverfügung erlassen würde, in der der Sportbetrieb großflächig eingestellt wird. Und so war die Gerüchteküche knapp 18 Stunden am Brodeln, ehe Gewissheit herrschte. Wobei das mit der Gewissheit auch dann noch nicht so richtig klar war.

Fakt ist: Der Landkreis Osterholz hat in einer am Freitag anberaumten Krisensitzung entschieden, den Sportbetrieb ab sofort und bis auf Weiteres einzustellen. Den Fußballbetrieb wohlgemerkt. Damit steht fest, dass am bevorstehenden Wochenende keinerlei Spiele stattfinden werden. Der Kreisfußballverband reagierte daraufhin umgehend und setzte alle ursprünglich geplanten Partien ab, auch für den Freitag. Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises sollte zeitnah veröffentlicht werden, war schließlich auch ab 16.30 Uhr auf der Seite www.landkreis-osterholz.de nachzulesen.

Demnach beschränkt sich das Verbot entgegen anfänglich anders lautender Informationen zunächst ausschließlich auf den Fußball. Der Landkreis werde in der kommenden Woche allerdings prüfen, ob weitere Sportarten von der Untersagung umfasst werden müssen. „Hier muss eine genaue Risikobewertung im Hinblick auf die Entwicklung des Infektionsgeschehens vorgenommen werden", wird Landrat Bernd Lütjen auf der Seite des Landkreises informiert.

Was allerdings von Kreisvorstandsmitglied Ralf Müller klipp und klar bestätigt wurde: Auf Osterholzer Boden finden am Wochenende keine Fußballspiele statt – völlig egal, ob Landes-, Bezirks- oder Kreisliga. Demnach haben auch einige Teams aus dem Kreis Verden am Wochenende spielfrei. In der Bezirksliga sollte der TV Oyten am Sonnabend zur TuSG Ritterhude fahren, für den TSV Fischerhude-Quelkhorn war das Spiel beim FC Hansa Schwanewede vorgesehen. In der Landesliga ist der TSV Ottersberg betroffen, der beim SV BW Bornreihe antreten sollte.

Ottersbergs Coach Jan Fitschen hatte bereits vor der Allgemeinverfügung des Kreises Osterholz die Austragung des Spiels infrage gestellt. „Wir haben in dieser Woche noch nicht ein Mal trainieren können", sagte Fitschen am Donnerstag. "Derzeit haben wir diverse kranke Spieler, auch einige, die sich vorsorglich einem Coronatest unterzogen haben. Das warten wir alles erst mal ab, denn die Gesundheit geht absolut vor." Fitschen machte sich zudem Gedanken darüber, wie der Spielbetrieb in den kommenden Wochen aussehen soll: "Ich würde mir da auch klare Entscheidungen von offizieller Stelle wünschen. Überall steigen die Infektionen, die Bundeskanzlerin wünscht sich, private Kontakte einzuschränken und wir spielen immer noch Fußball. Das passt nicht zusammen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+