TuSG Ritterhude - FC Hansa Schwanewede

Schneider: „Es wird zur Sache gehen“

Mit je einer Niederlage sind die TuSG Ritterhude und der FC Hansa Schwanewede in die Saison gestartet. Nun treffen beide im Derby aufeinander.
11.09.2020, 13:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Timo Flathmann
Schneider: „Es wird zur Sache gehen“

Erwartet ein umkämpftes Derby: Hansa-Coach Timo Schneider.

CARMEN JASPERSEN

Bezirksliga 3, Staffel 2: Nach der enttäuschenden 1:4-Auftaktpleite in Hülsen will sich die TuSG Ritterhude im Derby gegen den FC Hansa Schwanewede unbedingt rehabilitieren. Dafür muss aber eine andere Einstellung auf dem Platz gezeigt werden. „In so einer kurzen Saison ist jede Partie wichtig. Wir müssen jetzt endlich den nötigen Willen zeigen und über den Kampf zu unserem Spiel finden“, fordert TuSG-Trainer Bastian Haskamp. Obwohl neben den Langzeitverletzten möglicherweise auch Leistungsträger wie Niklas Kutz, Kevin Müller oder Patrick Brouwer ausfallen könnten, will der Ritterhuder Coach die angespannte Personalsituation nicht als Ausrede gelten lassen. „Natürlich haben wir uns das anders erhofft, aber dann müssen eben andere Spieler in die Bresche springen. Jammern hilft nicht, wir müssen unsere Leistung trotzdem abrufen“, so Haskamp. Timo Schneider, Trainer des FC Hansa Schwanewede, macht mit seiner Prognose für das Derby gegen die Ritterhuder gleich mal richtig Werbung: „Das wird eine richtig enge Kiste, ein richtig harter Kampf. Da wird es zur Sache gehen.“, so Schneider, der zum einen die räumliche Nähe zum Gegner anspricht, zum anderen aber auch die letzten unrunden Wochen bei der TuSG. Schneider warnt, Ritterhude keineswegs ins Rollen kommen zu lassen, denn „dann sind sie eine der besten Mannschaften der Liga.“ Beim FC Hansa sei die VSK-Niederlage aus den Köpfen, man habe einige Dinge angesprochen und im Training daran gearbeitet. Zwar stehen Schneider fünf, sechs Spieler nicht zur Verfügung, dennoch wird der Kader voll sein.

Sonnabend, 16 Uhr, Jahnstadion

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+