Handball

Trainer-Lizenzen verlängern sich

Der Handball-Verband Niedersachsen sagt alle Präsenzveranstaltungen der Trainer-Aus- und Trainer-Fortbildung bis einschließlich 15. Juli ab.
11.05.2020, 09:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WK

Landkreis Osterholz. Der Handball-Verband Niedersachsen sagt alle Präsenzveranstaltungen der Trainer-Aus- und Trainer-Fortbildung bis einschließlich 15. Juli ab. Alle Trainer-B- und Trainer-C-Lizenzen, die bis zum 31. Dezember dieses Jahres gültig sind, werden pauschal um ein Jahr verlängert. Auch die Höchstausbildungsdauer für Trainerinnen und Trainer, die sich derzeit in der Ausbildung befinden, wird um ein Jahr verlängert.

Am 12. Mai werde sich der Ausschuss für Bildung über mögliche Alternativen wie Ersatztermine oder Online-Fortbildungen austauschen. „Wir wollen auch in Online-Fortbildungen aktives Wissen und reflektiertes Können fördern und nicht nur Frontalbeschallung in Videoform anbieten“, sagt Bildungsreferent Jan Friedrich. Der DOSB und der DHB hätten den Landesverbänden die Möglichkeit eröffnet, Trainer-Lizenzen aufgrund der Covid-19-Pandemie auch ohne absolvierte Fortbildung um ein zusätzliches Jahr ab dem Tag des letzten Gültigkeitstages zu verlängern. Das Präsidium habe laut Friedrich beschlossen, diese Möglichkeit wahrzunehmen und alle vom HVN verwalteten Trainer-Lizenzen, die in diesem Jahr ihre Gültigkeit verlieren würden, einheitlich um ein Jahr zu verlängern.

Die Verlängerung erfolgt drei Monate vor Ablauf der Gültigkeit und erfolgt automatisch. Das Einreichen weiterer Unterlagen sowie eine Lizenzgebühr entfallen. Anerkannte Fortbildungsmaßnahmen, die während der aktuellen Lizenzgültigkeit absolviert wurden oder bis Ende des Jahres abgeschlossen werden, behalten ihre Gültigkeit und können im nächsten Jahr – frühestens jedoch drei Monate vor Ablauf der Lizenz – mitsamt den weiteren Unterlagen eingereicht werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+