Fußball Trainer des TSV Gnarrenburg bleiben

Klare Sache beim TSV Gnarrenburg: Die Trainer der ersten und zweiten Fußball-Mannschaft bleiben dem Verein erhalten.
01.02.2021, 12:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Gnarrenburg. Der TSV Gnarrenburg baut über das Saisonende hinaus auf die Arbeit seiner beiden Fußballtrainer Mirko Böttjer und Marcel Deppenweiler. Der Verein verlängerte den Vertrag mit den Übungsleitern der ersten und zweiten Herrenmannschaft jeweils bis zum 30. Juni 2022. Spartenleiter Fabian Tietjen ist froh darüber, mit beiden Trainern frühzeitig Einigkeit erzielt zu haben. „Mirko Böttjer hat ein gutes Händchen für die jungen Spieler. Marcel Deppenweiler setzt viel Engagement ein“, lobt Tietjen.

Der 44-jährige Böttjer löste im Sommer 2018 an der Dahldorfer Straße Thomas Fenslau als Trainer ab. Deppenweiler (27) trat vor Saisonbeginn bei den Rot-Schwarzen die Nachfolge von Sven Pfützner an. Für den Kreisliga-Coach bedurfte es keiner großen Überlegungen, um den Kontrakt bei seinem Stammverein zu verlängern. „Im Verein läuft es sehr familiär und freundschaftlich ab. Es war ziemlich schnell klar, dass ich weitermache. Wir wissen von beiden Seiten, was wir voneinander haben“, bekundete der langjährige TSV-Coach Mirko Böttjer. Marcel Deppenweiler steht mit dem TSV Gnarrenburg II aktuell auf dem siebten Tabellenplatz der 3. Kreisklasse Rotenburg Nord. Mirko Böttjer ist derzeit mit dem TSV Gnarrenburg I Schlusslicht der Kreisliga Rotenburg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+