TSV Steden/Hellingst

Fabian Zebandt: Lange Pause nach Bänderriss

Schwerer Schlag für den TSV Setden/Hellingst: Der in der 1. Fußball-Kreisklasse beheimatete Klub muss längerer Zeit auf Fabian Zebandt verzichten.
10.09.2021, 11:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Steden/Hellingst. Der TSV Steden/Hellingst muss in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, Staffel B, für längere Zeit auf seinen Abwehrchef Fabian Zebandt verzichten. Nachdem sich der Defensivspezialist gerade von einer Zerrung zu Saisonbeginn erholt hatte, zog er sich einen Bänderriss in der Schulter zu. „Fabian fehlt uns total in der Abwehr. Wenn wir Pech haben, kommt er in diesem Jahr auch gar nicht mehr auf den Platz zurück“, erklärte TSV-Coach Hartmut Hinck, der ohnehin mit großen Personalsorgen in seiner Mannschaft zu kämpfen hat. Deshalb muss sich der 54-Jährige auch schon selbst wieder in den Kader stellen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren