Fotoausstellung im Kreishaus Unterwegs mit dem „Alten Schweden“

Mit seinem Boot „Alter Schwede“ durchstreift Arne Peterson die deutschen Segelreviere, um dabei immer wieder prächtige Motive zu erbeuten. Eine Auswahl wird jetzt im Kreishaus präsentiert.
17.08.2022, 17:33
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Lange Jahre war Arne Peterson ein geschätzter Kollege im Tiefbau- und Umweltamt des Landkreises, und wenn er in den Urlaub fuhr, konnten die Kolleginnen und Kollegen sicher sein, dass sie bei seiner Rückkehr jede Menge großartiger Fotos zu sehen bekämen – und viele davon mit maritimem Bezug. Mit seinem Boot „Alter Schwede“ besucht Arne Peterson nun bereits seit einigen Jahren die Segelreviere Deutschlands und scheut auch nicht vor Hochsee-Törns nach Schottland zurück.

Von der Mutter gelernt

„Das Fotografieren hat mir meine Mutter schon mit zehn Jahren beigebracht“, erzählt Peterson jetzt bei einer Tasse Cappuccino in der Cafeteria des Kreishauses. „Damals noch mit Blende, Zeit- und Belichtungsmesser. Und sie brachte mir bei, fotogene Objekte zu entdecken!“

Von da an wurde die analoge Kamera ein ständiger Begleiter des Teenagers. 1972, mit 20 Jahren, entwickelte Arne Peterson sein zweites Hobby, das Segeln. „Wir sind eine alte Schiffbauer-Familie, mein Vater arbeitete beim Norddeutschen Lloyd“, sagt Peterson stolz. Vielleicht haben die Berufswahl des Vaters und das Hobby des Sohnes damit zu tun, dass Peterson schwedische Vorfahren hat, die sicher ebenfalls gern zur See fuhren.

15 von 200 ausgewählt

Von nun an gehörte die Kamera zur unerlässlichen Grundausstattung seiner Segelausrüstung. Wann immer Peterson Gelegenheit hatte – „immer, wenn ich nicht am Ruder stehen musste“ – zückte er die Kamera und hielt fest, was auf und am Wasser seine Aufmerksamkeit erregte.

Als jetzt für Ursula Villwock, beim Landkreis für den Kulturbereich tätig, die Frage anstand, welche Werke die Cafeteria des Kreishauses zieren sollten, fielen ihr spontan Arne Peterson und seine Fotoarbeiten ein. Fast 200 Bilder habe ihr Peterson zur Verfügung gestellt, sagt Ursula Villwock, „das war schon eine Aufgabe, daraus die 15 Bilder auszuwählen, die Sie jetzt hier in der Cafeteria sehen!“

Auf dem Starnberger See

Etliche der Bilder hat Arne Peterson bei Regatten wie der Nordsee-Woche aufgenommen, oder bei Törns auf dem Starnberger See, dem Gardasee, dem Steinhuder Meer oder Bad Zwischenahn fotografiert. Inzwischen ist auch Sohn Jan oft auf den Bildern zu sehen, wie er sich, gut gesichert, weit über Bord lehnt, um das Segel in den Wind zu bringen.

„Mit gefällt besonders diese eine Aufnahme, wo die vielen bunten Segel vor einem fast weißen Hintergrund stehen“, bekennt Ursula Villwock. „Das Foto habe ich bei Gegenlicht aufgenommen, als die Sonne durch die Segel schien, und der Hintergrund sich im Dunst versteckte“, erläutert Arne Peterson.

Die Ausstellung in der Cafeteria des Kreishauses ist während der Öffnungszeiten (montags und donnerstags von 8 bis 12 und 14 bis 16 Uhr; dienstags von 8 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags 8 bis 12 Uhr) noch bis in die erste Oktoberwoche zu besichtigen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+