Basketball-Landesliga Im letzten Viertel zieht der BC VSK davon

Nach der langen Pflichtspielpause brauchen die Osterholz-Scharmbeckerinnen etwas, um ihren Rhythmus zu finden. Am Ende aber setzt sich ihre Qualität durch.
29.11.2022, 18:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Osterholz-Scharmbeck. Die Basketballerinnen des BC VSK Osterholz-Scharmbeck haben sich nach mehr als zweimonatiger Spielpause mit einem 46:32 (25:19)-Sieg bei der BTS Neustadt zurückgemeldet. „Wie zu erwarten war, haben wir einige Zeit gebraucht, um wieder in den Wettkampf-Modus zu kommen. Hinzu kam, dass wir kurzfristige Ausfälle sowie mein berufsbedingtes Fehlen kompensieren mussten“, teilte BC-VSK-Trainer Nils Kruse mit. Simone Dannenbaum habe ihn vertreten und dabei einen super Job gemacht. Lange Zeit tat sich der Titelanwärter gegen eine aggressiv verteidigende BTS-Mannschaft schwer. Erst im abschließenden Viertel vermochten sich die Gäste entscheidend abzusetzen und gaben ihre Führung auch nicht mehr her. Janina Böttjer war mit 14 Punkten die Topscorerin der Partie. Ausbaufähig bei den Grün-Weißen ist die Freiwurfquote, schließlich landete der Ball nur bei jedem zweiten der insgesamt zehn Freiwürfe im Korb.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren