Bezirksliga vor dem Anpfiff VSK gegen Ritterhude: Wie knapp wird es diesmal?

Im Hinrundenspiel fehlten der TuSG Ritterhude im Derby gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck lediglich zwei Minuten, jetzt will das Sass-Team einen neuen Versuch starten, um beim Favoriten zu punkten.
08.12.2022, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VSK gegen Ritterhude: Wie knapp wird es diesmal?
Von Dennis Schott

Bezirksliga 3: Im Hinrundenspiel fehlten der TuSG Ritterhude im Derby gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck lediglich zwei Minuten, um gegen die favorisierten Kreisstädter einen Punkt mitzunehmen. Niklas Schumacher erzielte seinerzeit den späten 2:1-Siegtreffer für die Grün-Weißen. Und jetzt? "Wir können ganz gelöst in das Spiel gehen", meint TuSG-Coach Richard Sass. Schließlich seien die Rollen klar verteilt. Auf der einen Seite die weiterhin um den Klassenerhalt bemühten Hammestädter, und auf der anderen der VSK, der sich seine vagen Chancen auf Platz eins offen halten will. "Aber wir haben in den letzten beiden Spielen vier Punkte geholt, wieso sollten wir gegen den VSK nicht auch einen Zähler holen?", fragt Sass. Im Hinspiel war seine Mannschaft ja nahe dran gewesen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren