Bezirkspokal-Viertelfinale VSK will auch die hohe Hürde Etelsen meistern

Das Halbfinale lockt - doch auf dem Weg dorthin muss der VSK Osterholz-Scharmbeck noch den TSV Etelsen ausschalten. Ein Duell, das es bereits 2013 im Viertelfinale gab.
09.08.2022, 17:07
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
VSK will auch die hohe Hürde Etelsen meistern
Von Thorin Mentrup

Osterholz-Scharmbeck. Nach neun Jahren steht der VSK Osterholz-Scharmbeck wieder im Viertelfinale des Lüneburger Fußball-Bezirkspokals. Schon jetzt ist der Bezirksligist die beste Mannschaft aus dem Kreis Osterholz im Wettbewerb. Allerdings ist das den Kreisstädtern nicht genug. Wer so weit gekommen ist wie sie, will auch die nächsten Schritte gehen. Ans Halbfinale verschwendet aber zumindest einer im Lager der Grün-Weißen noch keine Gedanken: Co-Trainer Frank Müller. Schließlich steht zwischen seiner Mannschaft und der Vorschlussrunde noch die Hürde TSV Etelsen. Den Landesligisten erwartet der VSK am Mittwochabend ab 18.30 Uhr im Klosterholzstadion – und es gibt ein paar Parallelen zum bis dato letzten Viertelfinale der Kreisstädter.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren