Brigitte Joschko hört auf "Ich werde es vermissen"

Nach über 40 Jahren gibt Brigitte Joschko ihren Gemüsestand auf dem Marktplatz in andere Hände. Was sie vermissen wird und was nicht.
29.09.2022, 22:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Sie ist das Gesicht des Osterholz-Scharmbecker Marktes: Brigitte Joschko. Ob die Sonne brannte, ob Dauerregen, Schneefall oder Corona-Regeln die Besucher fernhielten – sie war immer da. Ihre Waren – erst vom Hamburger Wochenmarkt, ab Ende der 90-er Jahre vom Bremer Wochenmarkt – gelten als frisch und knackig. Viele ihrer Stammkunden schwören darauf. An diesem Freitag, 30. September,  ist Brigitte Joschkos letzter Arbeitstag auf dem Scharmbecker Wochenmarkt. „Ich werde es vermissen“, ist die kleine, quirlige Frau sicher. Zwischen 100 und 120 Kunden habe sie an Freitagen bedient, 80 bis 100 waren es an den Sonnabenden.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren