Deutscher Gewerkschaftsbund Wahl-Hearing vor der Willehadi-Kirche

Die Landtagswahl-Kandidaten Frederik Burdorf (SPD), Axel Miesner (CDU) und Eckhard Schlöbcke (Die Linke) wollen sich am Freitag, 30. September, in Osterholz-Scharmbeck den Fragen von Gewerkschaftlern stellen.
28.09.2022, 16:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. Die Wahlkreis-60-Direktkandidaten Frederik Burdorf (SPD), Axel Miesner (CDU) und Eckhard Schlöbcke (Die Linke) für die niedersächsische Landtagswahl am 9. Oktober wollen sich am Freitag, 30. September, vor der Scharmbecker Willehadi-Kirche zu politischen Fragen äußern, die von der Moderation, aber auch aus dem Publikum gestellt werden dürfen. Eingeladen zu dem Hearing hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Region Bremen-Elbe-Weser. Es soll von 11 bis 13 Uhr dauern.

Gewerkschaftssekretärin Daniela Teppich will Themen aus den Bereichen Arbeit, Wirtschaft, Soziales, Verkehr und Transformation abrufen. Wie ticken die Kandidaten? Was ist ihnen wichtig? Was wollen sie für Niedersachsen und den Landkreis Osterholz erreichen? Für die Beantwortung der Fragen bleiben jeweils nur zwei Minuten Zeit. Der DGB weist darauf hin, dass auch Mesut Ercik (Bündnis 90/Die Grünen) und Henry Balzer (FDP) Einladungen erhalten, aber terminbedingt abgesagt hätten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+