Bezirksliga vor dem Anpfiff Wundenlecken beim VSK Osterholz-Scharmbeck

Der VSK Osterholz-Scharmbeck muss sich nach dem Negativlauf der letzten Wochen erst einmal sammeln. Zumal auch nicht sicher ist, wer im Spiel beim VfL Visselhövede einsetzbar ist.
06.10.2022, 16:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wundenlecken beim VSK Osterholz-Scharmbeck
Von Dennis Schott

Bezirksliga 3: Die Gedanken an das nächste Spiel waren in weiter Ferne. "Ich muss erst einmal schauen, wer mir alles zur Verfügung steht", meinte Thorsten Westphal, Trainer des VSK Osterholz-Scharmbeck, unmittelbar nach dem intensiven Derby in Worpswede. Vor dem Spiel beim VfL Visselhövede ist erst einmal Wunden lecken angesagt. Physisch wie psychisch. Die 1:2-Niederlage hat den VSK vorerst aus dem Meisterschaftsrennen katapultiert. Überhaupt ist die Bilanz der vergangenen Spiele gruselig: Nur einen Punkt holten die Grün-Weißen aus den letzten vier Partien. Eine solche Bilanz haben nur die Kellerkinder TSV Fischerhude-Quelkhorn und MTV Riede vorzuweisen. Das ist für einen Titelkandidaten schlichtweg zu wenig. Die Visselhöveder holten aus den letzten drei Partien dagegen sieben Punkte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren