Klärwerk Lintel Klärwerk Lintel: Faulturm-Sanierung erlaubt seltene Einblicke

Wegen Wartungsarbeiten in der Kläranlage Lintel steht der Faulturm erstmals seit 1982 leer. Die Chance für exklusive Einblicke in die Innenwelt des Behälters, der gründlich modernisiert und ausgemistet wird.
07.10.2022, 18:17
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Osterholz-Scharmbeck. Der Einstieg in den Faulturm der Linteler Kläranlage ist ebenso beschwerlich, wie der Blick ins Ziegelbauwerk exklusiv ist. Ein solcher Einblick war zuletzt bei Wartungsarbeiten im Jahr 1982 möglich, wie Jürgen Möller von den Osterholzer Stadtwerken erklärt. Jetzt ist der Behälter erneut entleert worden. 1800 Kubikmeter Faulschlamm mussten raus, um eine gründliche Reinigung und energetische Sanierung zu ermöglichen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren