Kultband aus Pennigbüttel Verspätete Albumpremiere für Gruuf

Die Band hat Groove, keine Frage, auch wenn sich ihr Name ein wenig anders buchstabiert. Gruuf verraten, was es damit auf sich hat und warum es beim zweiten Album gar nicht so lange dauerte wie beim Debüt.
12.05.2022, 11:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christian Pfeiff

Osterholz-Scharmbeck. Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 stehen Gruuf für Rock und Blues aus dem Teufelsmoor und dürfen damit über die Jahre zumindest einen gewissen Kult-Status für sich beanspruchen. Nachdem es zunächst zwölf Jahre dauerte, bis sich die Band im Jahr 2017 erstmals auf Tonträgern verewigte, sollte das Nachfolgealbum bereits drei Jahre später erscheinen – so lautete wenigstens der ursprüngliche Plan der Truppe um Bandgründer und Frontmann Georg Mikschl, deren Namen sich aus den Vornamensinitialen der Urbesetzung zusammensetzt und so ein Wortspiel mit dem englischen Begriff Groove abgibt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren