Frederik Burdorf (SPD) "Frischen Wind in die Landespolitik bringen"

Frederik Burdorf ist mit 25 Jahren ein junger Kandidat für den Niedersächsischen Landtag. Er will die jüngere Generation im Landesparlament vertreten.
27.09.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Peter von Döllen

Landkreis Osterholz. Frederik Burdorf schüttelt den Kopf. Vor einem Jahr hätte er nicht daran gedacht, bei der Landtagswahl in Niedersachsen anzutreten. "Auf die Frage, ob ich mir das vorstellen kann, hätte ich mit Nein geantwortet", sagt er. Jetzt ist er Spitzenkandidat der SPD und will bei einem Erfolg frischen Wind in die Landespolitik bringen. Er sei von mehreren Leuten angesprochen worden. Mit einem Alter von 25 Jahren wäre er doch ideal für eine Kandidatur, finden die. Der viel zitierte Zeitenwandel werde hauptsächlich seine Generation betreffen – da wäre es doch gut, wenn auch mehr Politiker im entsprechenden Alter Sitz und Stimme im Landesparlament in Hannover hätten, lauteten die Argumente, denen sich auch Frederik Burdorf nicht verwehren konnte. "Ein Parlament soll die Gesellschaft gut abbilden", findet der junge Sozialdemokrat und ist vollkommen davon überzeugt, mit seiner Kandidatur das Richtige zu tun.  

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren