VSK Osterholz-Scharmbeck Kehrtwende: Joshua von Osten bleibt doch Frauen-Coach

Weil bislang kein passender Nachfolger gefunden werden konnte, macht Joshua van Osten nun doch weiter bei Frauenfußball-Landesligist VSK Osterholz-Scharmbeck
20.06.2022, 08:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Thiemann

Osterholz-Scharmbeck. Weil bislang kein passender Nachfolger gefunden werden konnte, macht Joshua van Osten nun doch weiter. Beim Frauenfußball-Landesligisten VSK Osterholz-Scharmbeck hatte man sich nach einer überaus erfolgreichen Rückrunde eigentlich nach einem neuen Trainer umsehen müssen, weil van Osten wieder mehr den Fokus auf den eigenen Fußball als Teil der Bezirksliga-Herren legen wollte.

„Wir waren auch mit einigen Kandidaten im Gespräch, aber leider hat es nicht so richtig gepasst“, teilte Joshua van Osten, der kurzerhand den Rücktritt vom Rücktritt bekannt gab, nun mit: „Bis auf weiteres, also so lange wir keinen geeigneten Trainer gefunden haben, mache ich weiter.“ Das Spielen in der Bezirksliga rückt damit für van Osten zunächst wieder etwa in den Hintergrund: "Da sind aber ja bekanntermaßen genug Spieler im Kader, die kommen auch ohne mich gut zurecht."

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Zur Newsletter-Übersicht