Spendenaktion im Rathaus von Osterholz-Scharmbeck

Sternsinger setzen Zeichen

Osterholz-Scharmbeck. Die Sternsinger sind wieder unterwegs. Sie singen, bringen Segenszeichen und sammeln Spenden für Kinder in Tansania. Am Freitag waren sie wieder im Rathaus zu Gast.
05.01.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Peter Von Döllen
Sternsinger setzen Zeichen

Steffen bringt das Zeichen "C+M+B" am Ratssaal an.

Osterholz-Scharmbeck. Johanna war ein wenig aufgeregt. "Ich möchte, dass auch Kinder in Tansania gut leben", meinte das junge Mädchen. Die Menschen in dem afrikanischen Land müssen sehr weite Wege zurücklegen, um einen Arzt oder ein Krankenhaus zu erreichen, weiß Johanna. Daran möchte sie etwas ändern.

Zusammen mit 15 weiteren Kindern zieht sie deshalb zwei Tage lang durch Osterholz-Scharmbeck und bittet um Spenden. In bunten Kostümen repräsentieren sie die Heiligen drei Könige oder Sternenträger. Wie der Stern von Bethlehem den Weg zur Krippe mit dem Christkind wies, wollen sie vorangehen und Spenden sammeln. Abschlussgottesdienst am SonntagInzwischen ist es Tradition, die Runde im Rathaus zu beginnen.

Dort wurden sie von Vizebürgermeisterin Martina de Wolff begrüßt. Sie lauschte den Liedern der Sternsinger und übergab die erste Spende für die 55. Sternsingeraktion mit dem Motto "Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit". Steffen und Johanna brachten das Zeichen "20 C + M + B + 13" am Eingang zum Ratssaal und an der Rathauspforte an. Steffen erklärte: "Das bedeutet Christus mansionem benedicat 2013." Übersetzt heißt es "Christus segne dieses Haus im Jahr 2013".

Johanna belehrte: "Die Buchstaben stehen nicht für die Namen der drei Heiligen Könige Caspar, Melchior und Balthasar."Eigentlich wird das Zeichen mit Kreide an die Türrahmen geschrieben. Im Rathaus ersetzen diese aber Aufkleber. Das ist einfacher und dauerhafter. So kleben inzwischen eine Reihe von Segenszeichen dort.Martina de Wolff bewunderte die Kinder. "Es gehört viel Mut dazu, bei fremden Leuten zu klopfen und um eine Spende zu bitten." Es sei toll, wie die Kinder sich für Menschen in der ganzen Welt einsetzen.

"Sternsinger ist die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder", erläuterte Gabi Serwe. Serwe hat die Aktion in Osterholz-Scharmbeck mit Ina Pufpaff, Monika Tietjen und Anne Heese organsiert. Sie haben nicht nur die Lieder einstudiert. "Wir haben die Kinder über das Land und die Zustände dort informiert", erklärte Serwe.

Beim Abschlussgottesdienst am Sonntag um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche werden die Sternsinger diese Informationen in einem Spiel an die Besucher weitergeben. Den Gottesdienst haben die Sternsinger gestaltet. Johanna ist überzeugt: "Ich glaube wir können den Kindern in Afrika helfen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+