Minimalismus als Konzept Minihäuser nur mit Behördensegen

Minihäuser liegen im Trend. Doch für den Bau der sogenanntenTiny Houses benötigt man auch im Landkreis Osterholz Genehmigungen.
10.09.2021, 16:51
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von vdo tel bko cva

Landkreis Osterholz. Tiny Houses sind im Trend. Sei es als bewusste Hinwendung zur Einfachheit oder einfach als Reaktion auf hohe Baupreise. Die Bewegung aus den USA ist längst auch in Deutschland spürbar. Landkreis-Sprecher Jörn Stelljes sagt auf Anfrage, die Osterholzer Behörde finde es aus dem Blickwinkel von Umwelt und Raumordnung "begrüßenswert, wenn sich Menschen Gedanken über flächen- und ressourcenschonendes Wohnen machen". Bisher seien Nutzung und Verbreitung im Kreisgebiet gering. Ob die Mini-Behausungen den Flächen- und Ressourcenverbrauch verringern können, komme auf den Einzelfall an und lasse sich noch nicht beantworten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren