Über Axstedt zum WM-Finale: Fußball-Camp für Mädchen

Osterholz-Scharmbeck. "Kick Dich nach Wolfsburg" - Unter diesem Motto finden in ganz Niedersachsen anlässlich der Frauen-Fußball-WM neun Girls Camps für Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren statt. Die kommunalen Frauenbüros, der Landesfrauenrat Niedersachsen und der Niedersächsische Fußballverband haben dieses Turnier mit Unterstützung der Sparkassen auf die Beine gestellt.
08.06.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ilse Okken

Osterholz-Scharmbeck. "Kick Dich nach Wolfsburg" - Unter diesem Motto finden in ganz Niedersachsen anlässlich der Frauen-Fußball-WM neun Girls Camps für Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren statt. Die kommunalen Frauenbüros, der Landesfrauenrat Niedersachsen und der Niedersächsische Fußballverband haben dieses Turnier mit Unterstützung der Sparkassen auf die Beine gestellt.

Auf der Sportanlage des TV Axstedt gehen die Mädchen aus dem Landkreis Osterholz an den Start. Am Sonnabend, 25. Juni, können die kleinen Kickerinnen zwischen 10 und 16 Uhr gemeinsam trainieren, sich kennen lernen und in ständig wechselnden Mannschaften (vier gegen vier) miteinander Fußball spielen. Die Teilnehmerinnen müssen keine versierten Vereinsfußballerinnen sein. Begeisterung für den Ballsport genügt. Denn "Fußball spielen kann jeder" ist die Ritterhuder Gleichstellungsbeauftragte Andrea Vogelsang überzeugt. Sie war früher selbst aktive Kickerin. Zum Rahmenprogramm gehören ein Aufwärmtraining mit Kreislehrwart Fred Michalski und die Abnahme des DFB-Fußballabzeichens. Unter allen Teilnehmerinnen lost die Erste Kreisrätin Heike Schumacher 20 Mädchen aus, die zum Finalcamp fahren dürfen, das vom 2. bis zum 4. Juli im WM-Austragungsort Wolfsburg stattfindet. Dort wird für 180 Mädchen aus Niedersachsen eine Fußballschule mit umfangreichem Rahmenprogramm vorbereitet. Außerdem haben

die "Girls" Gelegenheit, das WM-Spiel Brasilien gegen Norwegen live mitzuerleben.

Wer auf der Internetseite des NFV Osterholz das Flugzeug anklickt, landet auf der Seite des WM-Girls-Camps und kann sich anmelden. (www.nfv-Osterholz.de oder www.girls-camps-2011.de). Die Startgebühr beträgt fünf Euro, Getränke, Verpflegung, ein T-Shirt und eine Medaille inklusive. Turnschuhe sind mitzubringen. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 16. Juni.

Die sechs Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises haben zusätzlich ein buntes Programm rund um die Frauen-Fußball-WM zusammengestellt. Morgen Abend zeigen die Ritterhuder Lichtspiele um 19 Uhr im Hamme Forum den Film " football under cover". Der Dokumentarfilm thematisiert das erste Spiel einer deutschen Frauenmannschaft gegen das iranische Nationalteam. Ein Vortrag und ein Sektempfang sind im Eintrittspreis von zehn Euro inbegriffen. Dieser Film wird auch am 9. Juli um 19 Uhr in Murkens Hof in Lilienthal gezeigt.

Gleichzeitig findet im Bocadillo (Hallenbad) in Lilienthal ein Public Viewing statt. Schon am 5. Juli heißt es im Ritterhuder Jugendfreizeitheim Am Großen Geeren ab 20 Uhr "Public Viewing" für Frauen. Am Tag des Endspiels (17. Juli) wird im Kreishaus um 17 Uhr eine Ausstellung über die Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland eröffnet, die dem Titel trägt "verlacht, verboten, gefeiert". Noch bis zum 22. Juni läuft in Hambergen die Ausstellung "100 Prozent weiblich", die über Frauenfußball im Landkreis Osterholz informiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+