Kater Louis nun auf einem Auge blind Unbekannter schießt auf Katze

Tarmstedt. Angela Kothe ist entsetzt und traurig zugleich. Ein Unbekannter hat mit einer Luftdruckwaffe auf ihren Kater Louis geschossen. Das drei Jahre alte Tier ist jetzt auf einem Auge blind.
18.07.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Tarmstedt. Angela Kothe ist entsetzt und traurig zugleich. Ein Unbekannter hat mit einer Luftdruckwaffe auf ihren Kater Louis geschossen. Das drei Jahre alte Tier ist jetzt auf einem Auge blind.

Louis war am Montagmittag gegen 13 Uhr nach einem Streifzug durch die Gegend blutverschmiert nach Hause gekommen. Das linke Auge war angeschwollen. "Ich war einem Nervenzusammenbruch nahe, als ich ihn so sah", erzählt die Tarmstedterin, die in der Christburger Straße beim Ausstellungsgelände lebt. Sie brachte den Vierbeiner, den sie vor zwei Jahren aus dem Tierheim geholt hatte, sofort zur Ärztin. Die legte die Katze in Vollnarkose und entdeckte in der linken Augenhöhle ein Projektil, das aus einer Luftdruckpistole oder einem Luftdruckgewehr stammt. Das Geschoss sitzt nach Angaben von Angela Kothe aber so tief, dass die Medizinerin davon absah, es zu entfernen. Es bestand Gefahr, mit dem Eingriff auch den Sehnerv des anderen Auges zu beschädigen. Da die Ärztin jedoch die Pupille des verwundeten Auges herausnehmen musste, ist Louis jetzt halbseitig blind.

"Jemand muss aus nächster Nähe geschossen haben", mutmaßt die Katzenbesitzerin. Sie hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Ihr gehe es nicht ums Geld. "Ich will einfach nicht, dass jemand willkürlich auf Katzen oder Hunde schießt", betont sie. In der Nachbarschaft habe sie sich umgehört und darum gebeten, Hinweise der Polizei mitzuteilen (04283/777).

Auch gestern ging es Kater Louis noch schlecht. Er benutzte nicht das Katzenklo, stattdessen nässte er ein. Auch fraß er nicht, so berichtet Angela Kothe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+