Rettungskräfte im Einsatz Zwei Tote bei Verkehrsunfällen

Im Landkreis Osterholz ereigneten sich am Wochenende mehrere Unfälle. Zwei endeten für Autofahrer tödlich.
28.02.2022, 09:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwei Tote bei Verkehrsunfällen
Von Peter von Döllen

Landkreis Osterholz. Am Wochenende ereigneten sich zwei tödliche Unfälle. Bereits am Freitag wurden gegen 23.17 Uhr die Ortsfeuerwehren Vollersode und Hambergen sowie Rettungsdienst und Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter bewusstloser Person in die Giehlermoorer Straße in Vollersode alarmiert. Die Person sollte eingeklemmt und das Fahrzeug im Graben liegen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in Schräglage in einem Graben stand, der mutmaßlich bewusstlose Fahrer sich im PKW befand, aber nicht eingeklemmt war, wie Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel berichtet. Reanimationsversuche nach der Bergung zeigten keinen Erfolg. Der Notarzt konnte laut Bullwinkel nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Ein ebenfalls tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich in Ostersode. Laut Polizei fuhr am frühen Sonnabendmorgen ein 23-jähriger Autofahrer aus Gnarrenburg mit seinem Kleinwagen auf der Ostersoder Straße in Richtung Breddorf, als er nach links von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kollidierte mit einem Baum und wurde erheblich beschädigt. Der Autofahrer konnte nur noch tot aus dem Auto geborgen werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Bislang ist davon auszugehen, dass keine weiteren Personen an dem Unfall beteiligt waren. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+