Ferienprogramm Die Ferien im Blick

Die Jugendpflegerin der Samtgemeinde Hambergen hat wieder ein Programm für die Sommerzeit zusammengestellt. Das Angebot richtet sich an kleine Gruppen aus Kindern und Jugendlichen.
17.06.2021, 14:32
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Friedrich-Wilhelm Armbrust

Hambergen. Als „prallvoll“ beschreibt die Jugendpflegerin der Samtgemeinde Hambergen, Hannah Flemming, das  Ferienprogramm für die bevorstehenden Sommerferien. Die ersten Angebote starten bereits am ersten Ferientag - Donnerstag, 22. Juli. Die letzten Aktionen finden am Mittwoch, 1. September, statt. Im Hamberger Rathaus stellten Flemming und Samtgemeinde-Bürgermeister Reinhard Kock nun dieses bunte und abwechslungsreiche Programm vor.

In Zeiten von Corona ist ein solches Angebot nicht selbstverständlich. Aber: „Wir sind froh, dass wir uns dafür entschieden haben“, betont Reinhard Kock. Im vergangenen Jahr seien 50 Termine und Aktionen angeboten worden, blickt er zurück. „Das war zwar kräftezehrend und aufreibend. Aber im Nachhinein kann man sagen, der Aufwand hat sich gelohnt.“

Den Schwerpunkt hätten sie auf Outdoor-Angebote gelegt, berichtet Hannah Flemming. Ein Beispiel für eine solche Veranstaltung ist die Eselwanderung, die für Ende August eingeplant ist und von Manuela Dietrich organisiert wird. „Esel sind sanftmütig, kontaktfreudig und haben ein sehr feinfühliges Gemüt“, erfahren Eltern und Kinder aus dem Info-Heft, in dem alle Angebot aufgeführt sind. Ausgeschrieben ist diese Wanderung für Kinder ab sechs Jahren. Allerdings ist die Teilnehmerzahl überschaubar: Es können maximal acht Kinder auf die Eselwanderung mitgenommen werden.

Die Teilnehmerbegrenzung ist allerdings nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel, bemerkt Hannah Flemming. In dem einen oder anderen Fall können es ihr zufolge auch schon mal zehn oder zwölf Kinder und Jugendliche sein. Mehr geht nicht.

Auf ältere Kinder und Jugendliche ist zum Beispiel das Angebot "Sport und Selbstverteidigung mit Sergeij" zugeschnitten. Der Kursus richtet sich an Zwölf- bis 20-Jährige und soll in der ersten August-Woche auf der Wiese hinter dem Rathaus stattfinden. Die Teilnehmer können sich darauf freuen, dass eine Trainingsanlage vor Ort aufgebaut wird.

Das Ferienprogramm besteht sowohl aus eintägigen als auch aus mehrtägigen Angeboten. Entsprechend unterscheiden sich auch die Kosten, die für die Angebote erhoben werden. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, weist die Jugendpflegerin der Samtgemeinde hin. Das Heft mit Einladungen zu Ausflügen wie beispielsweise zum Tiergarten Ludwigslust, zu Bastel- und Mal-Aktionen, zu Spielen - wie etwa am Wassertag - oder zu Tier- und Walderlebnissen wird am Wochenende in den Schulen verteilt und liegt außerdem öffentlich aus. Ab Montag, 21. Juni, wird das Ferienprogramm auch in digitaler Form vorliegen. Dann können sich Interessierte auf der Homepage der Samtgemeinde „www.hambergen.de unter dem Reiter „Touristik&Freizeit“  und dort wiederum unter dem Stichwort „Jugendpflege“ das Ferienprogramm anschauen. 

Mit im Boot sind neben der Jugendfreizeitstätte "Altes Rathaus" auch Tamino Groth, mit einem Gitarren-Workshop, die Biologische Station Osterholz, die DLRG Hambergen, der NABU Hambergen, die Rettungshundestaffel OHZ, der FC Hambergen, der Astronom Friedo Knoblauch und weitere Akteure. Sie wolle aber nicht ausschließen, dass im Verlaufe der Sommerferien noch andere Gruppen, Vereine oder Menschen mit Angeboten in das Ferienprogramm einsteigen würden, sagt Samtgemeinde-Jugendpflegerin Hannah Flemming. Sie ist per E-Mail unter h.flemming@hambergen.de zu erreichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+