Nikolausempfang: Volksbank unterstützt mit dem Reinerlös des Gewinnsparens 20 Institutionen im Landkreis Vereine sorgen für mehr Lebensqualität

Landkreis Osterholz. Die Volksbank Osterholz-Scharmbeck hat zum Nikolausempfang Vereinen und Institutionen im Landkreis Osterholz mehr als 17000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Geld stammt aus dem Reinerlös des Gewinnsparens der Volks- und Raiffeisenbanken (VR). Die Beschenkten möchten mit Beträgen zwischen 500 und 2000 Euro Projekte realisieren und Bewährtes voranbringen.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von CHRISTIAN VALEK

Landkreis Osterholz. Die Volksbank Osterholz-Scharmbeck hat zum Nikolausempfang Vereinen und Institutionen im Landkreis Osterholz mehr als 17000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Geld stammt aus dem Reinerlös des Gewinnsparens der Volks- und Raiffeisenbanken (VR). Die Beschenkten möchten mit Beträgen zwischen 500 und 2000 Euro Projekte realisieren und Bewährtes voranbringen.

Über 500 Euro freuen sich die Sportler des Handballvereins "Grasberg 2010" - das Geld wird in Tore und Leibchen investiert. Das Kirchenkreisamt wird eine Zuwendung von 500 Euro für den Kauf eines E-Pianos verwenden, und der Reit- und Fahrverein Hambergen möchte mit einem Zuschuss über 1500 Euro ein neues Hindernis kaufen, wie es heißt. In Lilienthal erhält der Kindertagesstättenverein 750 Euro für eine neue Bewegungslandschaft, während der TV Falkenberg mit 500 Euro für neue Spielgeräte überrascht wird. Und der Förderverein der Grundschule Hambergen erhält 500 Euro, um sein Projekt "Gesundes Frühstück" fortzuführen.

In der Ortschaft Teufelsmoor wird die Vergangenheit in den nächsten Monaten für Einheimische und Touristen erlebbar gemacht. Agnes Lenz, vom Verein "Dorf Teufelsmoor" und ihre Mitstreiter möchten einen bäuerlichen Torfstich restaurieren. Die Volksbank fördert unter anderem dieses Vorhaben mit 1000 Euro.

Hinweisschilder für Touristen

"Wir wollen Hinweisschilder für Touristen aufstellen und damit eine Einführung in die Geschichte des Torfabbaus geben", erläuterte Lenz weitere Schritte in Sachen "Ortskunde".

Die Kreismusikschule erhält aus dem Fördertopf der Gewinnsparer ebenfalls eine Finanzhilfe. Mit 1000 Euro werden Klarinetten für Kinder angeschafft. Sie sollen als Leihinstrumente vergeben werden, wie die Leiterin der Einrichtung, Christa Piater, erklärte. Diese Kleininstrumente seien teuer und für viele Familien unerschwinglich.

Der Kindergarten Malletstraße unterstützt die Bewegung der Kreismusikschule; die Volksbank hilft dabei. Die zur Verfügung gestellten 1000 Euro werden vom Kindergarten verwendet, um ebenfalls Instrumente zu kaufen. Die Volksbank fördert ebenso das Engagement zahlreicher Sportvereine. So erhält der VFL Ohlenstedt 500 Euro für Trainerbänke, der SV Blau-Weiß Bornreihe bekommt 1500 Euro zur Anschaffung von Trainingsmaterial und der Förderverein des Rudervereins Osterholz-Scharmbeck wird mit 2000 Euro für ein Ruderboot unterstützt.

Die Schützenjugend Aktiv darf sich über 750 Euro für ein Lasergewehr freuen, der Förderverein des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck erhält 1500 Euro für die Anschaffung eines Computers und die Kirchengemeinde St. Emmaus in Pennigbüttel erhält einen Zuschuss in Höhe von 750 Euro für einen Beamer. Den möchten auch die Anhänger der Guttempler-Gemeinschaft "OHZ-Nord" sich zulegen, wie Vereinsvertreter Jürgen Möller verriet. Die Volksbank hilft hier mit 750 Euro. Weiterhin erhält der Bauernhofkindergarten in Aschwarden 500 Euro für einen Herd. Der Schulförderverein der Grundschule Neuenkirchen wird mit 500 Euro für neue Waveboards unterstützt. In Wallhöfen erhält der Verein "Freunde der Grundschule" 500 Euro für Musikinstrumente.

Georg Langer, Vorstandssprecher der Bank, dankte den Vereinsvertretern für ihr Engagement. "Sie tragen dazu bei, die Lebensqualität in der Region weiter zu verbessern." Insgesamt habe die Volksbank in diesem Jahr etwa 62000 Euro an 73 Einrichtungen im Landkreis Osterholz und im Altkreis Bremervörde verteilt, sagte Langer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+