Projekt Azubi-WK

Eine Jahresdosis Wissen für die Volksbank-Azubis

Die Volksbank Osterholz Bremervörde beteiligt sich ein weiteres Jahr am Projekt Azubi-WK. Die Bank spendiert den Auszubildenden des 1. Lehrjahrs jeweils ein Digital-Abo mit allen Angeboten des WESER-KURIER.
06.03.2021, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von bom
Eine Jahresdosis Wissen für die Volksbank-Azubis

Die Azubis der Volksbank aus dem ersten Lehrjahr (von links): Justin Schmidt, Luca Janssen, Natalia Krul, Jessica Peters, Karolina Merkel, Louisa Betcher, Aileen Ferbus, Enrico Harder und Emely Burmester.

Volksbank

Sie tauchen als Auszubildende im ersten Lehrjahr gerade ganz tief in die Welt der Zahlen ein, aber im kommenden Jahr werden die Buchstaben ebenfalls eine herausragende Rolle im Leben der jungen Leute spielen: Gerade ging der inzwischen elfte Azubi-WK-Jahrgang bei der Volksbank Osterholz Bremervörde an den Start. Die gehört damit zu den treuesten Partnern des Projektes, bei dem es um Allgemeinbildung, Lesekompetenz und letztlich bessere Chancen sowohl im Beruf als auch im privaten Umfeld geht. Denn, so formulierte es die Chefredakteurin des WESER-KURIER, Silke Hellwig, in einer diesmal coronabedingt nur virtuellen Auftaktrunde mit den angehenden Bank- und Immobilienkaufleuten: „Wissen schadet nie.“ Davon gibt es in den nächsten zwölf Monaten auf jeden Fall eine große Dosis. Ein Jahr lang spendiert die Volksbank ihrem Nachwuchs jeweils ein Digital-Abo mit allen Angeboten des WESER-KURIER und damit eine „spannende Kombination aus digitalen und regionalen Nachrichten“, sagte Volksbank-Vorstandsmitglied Jan Mackenberg. Das sei umso wichtiger, als man als Bank vor Ort natürlich ein großes Interesse daran habe, sich mit der Region zu vernetzen. Weitere Informationen zum Projekt Azubi-WK gibt es im Internet unter azubiwk@weser-kurier.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+