Bürgermeisterwahlen in Ritterhude Der vierte Kandidat

Die FDP will mit Timo Koschnick einen eigenen Kandidaten in den Wahlkampf ums Ritterhuder Bürgermeisteramt schicken. Mit Argumenten und Persönlichkeit will dieser das Feld von hinten aufrollen.
25.05.2021, 20:20
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von tel

Ritterhude. Timo Koschnick ist der Überraschungskandidat im Wahlkampf ums Bürgermeisteramt von Ritterhude. Der 42-Jährige saß bislang weder im Rat der Gemeinde, noch gehört er zur Verwaltung und ist erst 2018 mit seiner Lebensgefährtin von Bremen nach Ritterhude gezogen. Ein Außenseiter. Aber gerade darin sieht das langjährige FDP-Mitglied seine Chance: "Ich gehe – im positiven Sinn – neutral an die Aufgabe ran." Zusammen mit seiner Neugierde, seiner Empathie, einer verbindenden Art und Durchsetzungsfähigkeit werde er für frischen Wind im Rathaus sorgen. Der FDP-Vorstand des Ortsverbands Hamme-Osterholz ist von ihm überzeugt. Die Mitglieder geben ihr Votum dazu am 8. Juni ab.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren