Klimabeauftragten abgelehnt Hambergen sieht sich als Vorreiter

In Sachen Klimaschutz setzen in dieser Zeit immer mehr Kommunen auf Klimaschutzbeauftragte. Nun stellten die Grünen auch in Hambergen einen entsprechenden Antrag auf Schaffung einer solchen Stelle.
23.11.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Hambergen sieht sich als Vorreiter
Von Brigitte Lange

Hambergen. Die UN-Klimakonferenz in Ägypten habe drastisch aufgezeigt, dass sie ihren Anteil leisten müssten, um das Klima zu retten. Die Samtgemeinde Hambergen brauche dafür einen Klimaschutzbeauftragten, befanden die Grünen bei der jüngsten Ratssitzung: "Wir beantragen, dass die Samtgemeinde Hambergen innerhalb von drei Monaten ab Beschluss eine Stelle für Klimaschutzmanagement, in den Stellenplan aufnimmt und ausschreibt." Eingebracht wurde der Antrag von Hermann Wieters, zu dem Zeitpunkt noch Sprecher der Grünen-Fraktion. Für die Samtgemeinde Hambergen kam der Antrag jedoch 28 Jahre zu spät. 

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren