Neuer Pächter will Ausflugslokal im März 2016 wieder öffnen Wechsel in der Hammehütte

Worpswede. Der gastronomische Betrieb der Hammehütte in Neu Helgoland steht ab Januar kommenden Jahres unter neuer Leitung. Der 27-jährige Patrick Baier hat das beliebte Ausflugslokal gepachtet.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Der gastronomische Betrieb der Hammehütte in Neu Helgoland steht ab Januar kommenden Jahres unter neuer Leitung. Der 27-jährige Patrick Baier hat das beliebte Ausflugslokal gepachtet. „Schweren Herzens“, teilten die bisherigen Betreiber Silke Köhler und Uwe Schäfer mit, hätten sie nun nach elf Jahren aus gesundheitlichen Gründen die Hammehütte verlassen.

Seit dem 1. November ist der Betrieb vorübergehend eingestellt. Baier hat eine ganze Reihe von Plänen, die er umgesetzt haben möchte, um im März 2016 nach umfassender Renovierung die Hütte wieder zu öffnen. Der Gastronom erklärte, er habe nicht lange überlegen müssen, als er das Angebot bekam, den Betrieb zu übernehmen. Auch nach seiner Ausbildung zum Restaurantfachmann im Worpsweder Landhaus sei er mit dem Künstlerdorf verbunden geblieben. Nach beruflichen Stationen in mehreren Städten, zuletzt als Betriebsleiter beim Café am Emmasee und beim „Stadtwirt“ in Bremen, kehre er nun zurück zu den Wurzeln. Auch sein zukünftiger Küchenchef Rene Baumann war mehrere Jahre im Worpsweder Landhaus tätig. Angekündigt ist eine „bodenständige deutsche Küche“ mit regionalen Produkten.

Baier verrät, dass er ein neues Farbkonzept anbieten möchte, ohne damit die urige Gemütlichkeit der Hütte zu beeinträchtigen. „Die Gäste kommen in den Genuss von hausgebackenen Kuchen aus der eigenen Konditorei. Ferner wollen wir einen Außerhausverkauf etablieren und die Terrasse komplett umbauen“, kündigt der neue Pächter im Neu Helgoländer Naherholungsparadies an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+