Mehrere Unfälle im Kreisgebiet Wintereinbruch ließ es krachen

Landkreis Osterholz. Der Wintereinbruch hat den Autofahrern am vergangenen Donnerstag zu schaffen gemacht. Die Polizei registrierte mehrere Verkehrsunfälle auf den Straßen im Kreisgebiet.
04.12.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wintereinbruch ließ es krachen
Von Michael Rabba

Landkreis Osterholz. Der Wintereinbruch hat den Autofahrern am vergangenen Donnerstag zu schaffen gemacht. Die Polizei registrierte mehrere Verkehrsunfälle auf den Straßen im Kreisgebiet.

Glück im Unglück hatte ein 41-jähriger Autofahrer in Lilienthal. Er geriet wegen der Eisglätte in der Straße "Seeberger Moor" ins Rutschen und kam von der Fahrbahn ab. Sein Fiat legte sich auf die Seite und wäre in einen Graben gerutscht, hätte die Uferböschung das Auto nicht gestoppt. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon, am Auto entstand rund 1000 Euro Schaden. Ebenfalls in Lilienthal ereignete sich am Donnerstag ein weiterer Glatteisunfall. Kurz vor Mitternacht verlor eine 57 Jahre alte Autofahrerin zwischen Lilienthal und Frankenburg die Kontrolle über ihren Honda-Geländewagen und rutschte damit gegen eine Hauswand. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 8000 Euro. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Ebenfalls leichte Verletzungen hat sich eine 45-jährige Autofahrerin zugezogen, als sie am späten Donnerstagnachmittag zwischen Eggestedt und Leuchtenburg auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Opel Corsa verlor. Nachdem sie die Fahrbahnkante touchiert hatte, übersteuerte sie ihr Fahrzeug und rutschte damit in eine angrenzende Böschung. Dort legte sich der Kleinwagen auf die Seite, heißt es im Bericht der Polizei. Ersthelfer retteten die Frau aus dem Wagen. Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+