Ausschuss votiert für Ausbaupläne

Zusätzliche Krippenplätze

Landkreis Osterholz. Die Zahl der Krippenplätze für die Betreuung der Kinder unter drei Jahren wird zum neuen Kindergartenjahr im Landkreis Osterholz weiter steigen. Der zuständige Jugendhilfeausschuss gab sein Okay zur nächsten Ausbaustufe - der sechsten dieser Art. Insgesamt werden nach den Sommerferien 75 zusätzliche Krippenplätze zur Verfügung stehen. Darüber hinaus plant der Landkreis auch den Ausbau von Pflegeplätzen bei Tagesmüttern und -vätern. Dabei geht es um eine Größenordnung von 45 Betreuungsplätzen für die Jüngsten.
28.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Landkreis Osterholz. Die Zahl der Krippenplätze für die Betreuung der Kinder unter drei Jahren wird zum neuen Kindergartenjahr im Landkreis Osterholz weiter steigen. Der zuständige Jugendhilfeausschuss gab sein Okay zur nächsten Ausbaustufe - der sechsten dieser Art. Insgesamt werden nach den Sommerferien 75 zusätzliche Krippenplätze zur Verfügung stehen. Darüber hinaus plant der Landkreis auch den Ausbau von Pflegeplätzen bei Tagesmüttern und -vätern. Dabei geht es um eine Größenordnung von 45 Betreuungsplätzen für die Jüngsten.

Im Einzelnen sollen in Osterholz-Scharmbeck, Schwanewede und Grasberg jeweils zehn neue Krippenplätze geschaffen werden. In der Gemeinde Lilienthal sind es 20, während die Gemeinde Worpswede eine Krippengruppe mit zehn Plätzen sowie eine zweite alterserweiterte Gruppe mit fünf Krippenplätzen plant.

Aus Sicht der Kreisverwaltung wird es in den kommenden Jahren nötig sein, die Zahl der Krippenplätze im Landkreis noch weiter zu erhöhen. Bis zum Kindergartenjahr 2013/2014 empfiehlt die Verwaltung die Schaffung von insgesamt 100 weiteren Plätzen, um dem erwarteten Bedarf gerecht zu werden. Fachfrau Hanna Ahrens ist "guten Mutes", dass der Landkreis genügend Plätze zur Verfügung stellen kann, wenn ab 2013 der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz eingeführt wird. "Das geht nur, weil wir gut mit den Gemeinden zusammenarbeiten", sagte sie.

Die Mitglieder des Ausschusses hatten nichts gegen den Ausbauplan einzuwenden. Das letzte Wort hat der Kreisausschuss, der am 14. April zusammenkommt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+