Abiturientin aus der Samtgemeinde angeklagt Hakenkreuze mit Herzen übermalt

Eine 18-jährige Abiturientin aus der Samtgemeinde Tarmstedt hat in Ottersberg Hakenkreuze mit Herzen übermalt. Sie wurde dabei erwischt und dafür wegen Sachbeschädigung angeklagt.
27.01.2022, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Tarmstedt/Ottersberg. Wenn Jugendliche in einem Bahnhofstunnel Hakenkreuze mit Herzen, Smilys oder dem Wort "Liebe" übermalen, ist das Sachbeschädigung oder staatsbürgerliche Pflicht? Hinter dieser Frage steckt ein konkreter Fall, der bald vor Gericht verhandelt wird, nachzulesen in einer Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Verden vom 4. Oktober 2021. Sie wirft drei Heranwachsenden aus dem Flecken Ottersberg und aus der Samtgemeinde Tarmstedt folgendes vor: "Am Samstag, den 24.04.2021 gegen 1 Uhr übersprühten die Angeschuldigten ... aufgrund eines gemeinsamen Tatentschlusses in der Bahnhofsunterführung des Bahnhofs Ottersberg nationalsozialistische Symbole mit schwarzen, violetten, weißen und grauen Punkten oder Herzen und sprühten darüber hinaus ein violettes Symbol, das Wort Liebe in Lila, das Spiel XXO in Schwarz und Lila, einen schwarzen Smiley, ein violettes Herz mit einem A, schwarze Smileys mit und ohne Herzaugen, ein abstraktes Gesicht aus schwarzen Linien mit Hieroglyphen und lila Linien mit nicht zu entfernender Lackfarbe vor allem auf die Wände, aber auch auf den Fußboden und die Treppe."

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren