Mehrgenerationenhaus Alt hilft Jung bei den Hausaufgaben

Stuhr-Brinkum . Mit den Hausaufgaben ist es wie mit vielen anderen Dingen - sie machen zwar meist keinen Spaß, gehen mit etwas Gesellschaft und Unterstützung aber gleich viel leichter von der Hand. Auch deshalb bietet das Mehrgenerationenhaus in Brinkum schon seit zweieinhalb Jahren eine ehrenamtliche und kostenlose Hausaufgabenhilfe an.
19.01.2010, 16:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Claudia Gilbers

Stuhr-Brinkum . Mit den Hausaufgaben ist es wie mit vielen anderen Dingen - sie machen zwar meist keinen Spaß, gehen mit etwas Gesellschaft und Unterstützung aber gleich viel leichter von der Hand. Auch deshalb bietet das Mehrgenerationenhaus in Brinkum schon seit zweieinhalb Jahren eine ehrenamtliche und kostenlose Hausaufgabenhilfe an, die nun ausgeweitet werden soll. Gesucht werden nun weitere Ehrenamtliche, aber natürlich auch weitere Kinder, die Hilfe benötigen.

Zurzeit betreuen vier Ehrenamtliche zwei Mal wöchentlich etwa sechs bis sieben Kinder, meist im Grundschulalter. Jürgen Dörschel hat die Hausaufgabenhilfe ins Leben gerufen. Dem 68-Jährigen war es wichtig, seine Erfahrungen als älterer Mensch an jüngere weiterzugeben. Außerdem bleibe man dadurch auch selbst geistig beweglich und habe Kontakt zu Menschen. 'Und ich kann gut mit Kindern umgehen', sagt Dörschel, der in Brinkum ein Toto-Lotto-Geschäft leitet. Für die Hausaufgabenhilfe engagiert er sich in seiner Mittagspause.

Schön sei es auch, Anerkennung von den Kindern zu bekommen. 'Und die Kinder kommen besser in unserer Gesellschaft zurecht', hat Dörschel festgestellt, der auch einige Migrantenkinder betreut, die anfangs kaum Deutsch konnten. Besonders stolz ist er darauf, dass sich eines der Mädchen so gut entwickelt hat, dass sie sogar eine Empfehlung für das Gymnasium bekommen hat. 'Oft geht es aber auch nicht um die Hausaufgabenbetreuung, sondern auch um die Vermittlung von Werten', ergänzt Daniela Gräf, Leiterin des Mehrgenerationenhauses. Jürgen Dörschel hat etwa die Erfahrung gemacht, dass einige Jungen aus Migrantenfamilien 'schon zu kleinen Machos erzogen werden' und die Mädchen in der Gruppe dementsprechend behandeln. 'Das habe ich dann gleich unterbunden', sagt er.

Daniela Gräf hebt zusätzlich den Mehrgenerationen-Ansatz hervor. 'Alt hilft Jung, das ist Mehrgenerationen-Arbeit pur', sagt die Chefin des Hauses.

Auch bei den Kindern selbst kommt das Angebot gut an. Drittklässler Artur ist zum Beispiel seit fast einem Jahr regelmäßig dabei. 'In Mathe und Englisch bin ich dadurch schon besser geworden', freut sich der Achtjährige. Auch der gleichaltrige Friedrich lässt sich im Mehrgenerationenhaus regelmäßig helfen - besonders in Deutsch. 'Da bin ich nicht so gut', sagt er.

Die Hausaufgabenhilfe wird jeden Dienstag und Donnerstag von 13 bis 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Bremer Straße 9 in Brinkum, angeboten. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen und Schulzweige können kostenlos teilnehmen und bei Interesse einfach vorbeikommen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0421/80609874.

Dort können sich auch Menschen melden, die sich gerne als Hausaufgabenbetreuer engagieren möchten. 'Das müssen auch keine Lehrer sein, sondern vor allem Menschen, die gerne mit Kindern umgehen', betont Daniela Gräf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+