Polizei sucht weitere Geschädigte Betrug beim Liebes-Dating in Zeven

Die Polizei Zeven sucht nach einer jungen Frau, die einem Mann den zuvor bezahlten „Liebeslohn“ ohne Gegenleistung abgeknöpft haben soll.
18.06.2021, 15:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Landkreis Rotenburg. Bei einem privaten, sexuellen Treffen ist ein Mann am vergangenen Sonnabend in Elsdorf auf eine junge Frau hereingefallen. Über ein Online-Dating-Portal habe man sich am Abend in der Schulstraße verabredet, berichtet die Polizei. Dort sollte die Frau in das Auto des Mannes einsteigen. Von dort ging die Fahrt zur angeblichen Wohnung der Anbieterin. Vor einem Wohnhaus in ihrer Straße habe der Mann seinen Wagen parken sollen. Nach einigem Hin und Her stieg die junge Frau jedoch aus, nahm den bereits für sie bereitgelegten Lohn für spätere Leistungen mit und blieb verschwunden. Der Freier erstattete eine Strafanzeige wegen Betruges. Die Ermittler der Zevener Polizei halten es für möglich, dass es zu weiteren Taten gekommen ist. Deshalb sollten sich mögliche Geschädigte unter Telefon 04281/ 930 60 melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+