Strafverfahren läuft Führerschein mit Tipp-Ex gefälscht

Einen verfälschten, vorläufigen Nachweis einer Fahrerlaubnis hat ein 20-jähriger Autofahrer der Bremervörder Polizei bei einer Verkehrskontrolle vorgelegt.
18.01.2023, 17:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Bremervörde. Einen verfälschten, vorläufigen Nachweis einer Fahrerlaubnis hat ein 20-jähriger Autofahrer einer Streifenwagenbesatzung der Bremervörder Polizei am Dienstagabend bei einer Verkehrskontrolle vorgelegt. Die Beamten hatten den Mitsubishi des jungen Mannes gegen 22.45 Uhr an der Einmündung Alter Kirchweg/Birkenweg gestoppt. Auf der Urkunde des Landkreises Cuxhaven entdeckten die Polizisten sechs mit Tipp-Ex verfälschte und mit Kugelschreiber überschriebene Stellen. Sein Führerschein war ihm von der Führerscheinstelle des Landkreises Rotenburg entzogen worden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und wegen Urkundenfälschung ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+