Ferienspaß in Tarmstedt Mit den Jägern ins Revier

Heimische wilde Tiere in freier Natur beobachten, ausgestopfte Tierpräparate am Infomobil bestimmen und den Tierstimmen im dunklen Wald lauschen – das erlebten Kinder beim Ferienspaß des Hegerings Tarmstedt.
08.08.2022, 14:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Tarmstedt. Heimische wilde Tiere in freier Natur beobachten, ausgestopfte Tierpräparate am Infomobil bestimmen und den Tierstimmen im dunklen Wald lauschen – dieses Programm hatten die Jäger des Hegerings Tarmstedt im Rahmen des Ferienspaßes im Angebot. Den Start markierten vier Jagdhornbläser, danach durften die Kinder mit den Jägern auf den Hochsitz klettern und durch die Ferngläser schauen. Nach zwei Stunden hatten sie allerhand zu erzählen – von Hasen und Rehen, Tauben und Hirschen, Krähen und Fasanen sowie Bussarden, Falken und Kranichen  Zwei Mädchen hatten "ein süßes Rehkitz" beobachtet, das mit seiner Mutter über die Wiese lief, und ein Junge hatte einen Rehbock gesehen, dessen Fell nicht braun, sondern schwarz war. Zum Abschluss des Abends fand noch eine Nachtwanderung durch den dunklen Wald statt. "Ganz leise wurde den Tierstimmen gelauscht, und jedes Geräusch weckte die Neugier der Kinder", berichtet Pressesprecher Henri Blanken.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+