Twistringer Reisegruppe kommt gut durch den Verkehr Freie Fahrt für den Hilfstransport

Twistringen·Kutno. Am Sonntag ging es nach wochenlangen Vorbereitungen endlich auf die Reise nach Litauen. Dort liefern die Mitglieder der Twistringer Malteser und des Freundeskreises Litauen rund 22358 Kilogramm Hilfsgüter ab. Dazu kommt noch einiges an Mobiliar wie Betten und Sanitätsbedarf, wie Rollatoren und Rollstühle. Pastor Rainer von Carnap segnete die 19-köpfige Gruppe und ihre Reise kurz vor der Abfahrt vom Twistringer Bauhof am Sonntagabend.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Julia Soostmeyer

Twistringen·Kutno. Am Sonntag ging es nach wochenlangen Vorbereitungen endlich auf die Reise nach Litauen. Dort liefern die Mitglieder der Twistringer Malteser und des Freundeskreises Litauen rund 22358 Kilogramm Hilfsgüter ab. Dazu kommt noch einiges an Mobiliar wie Betten und Sanitätsbedarf, wie Rollatoren und Rollstühle. Pastor Rainer von Carnap segnete die 19-köpfige Gruppe und ihre Reise kurz vor der Abfahrt vom Twistringer Bauhof am Sonntagabend.

'Nach durchfahrener, sternenklarer Nacht mit ungewöhnlich wenig Verkehr auf der West-Ost-Verbindung von Deutschland nach Polen erreichten wir am frühen Nachmittag das Salesianerkloster in Kutno, rund 110 Kilometer westlich von Warschau', hielt Mitorganisator Georg Beuke den WESER-KURIER per E-Mail auf dem Laufenden. Dort übernachteten die freiwilligen Helfer. Im Kloster hatten sich die Twistringer mit einer Sulinger Gruppe verabredet, die gerade einen Hilfstransport nach Klaipeda in Litauen begleitet. Gemeinsam verbrachten die ehrenamtlichen Helfer den Montagabend und tauschten sich über ihre Erfahrungen aus. Gestern morgen gegen 8 Uhr ging es dann weiter zum Zielort Kaisiadorys in Litauen. Ob sie dort pünktlich angekommen sind, erfährt der WESER-KURIER im nächsten Reisebericht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+