Grundschule Moordeich nimmt bei Flohmarkt 1845 Euro ein und spendet sie Geldregen für Stiftung Regenbogenfisch

Stuhr-Moordeich. Da haben Franz Steinberger vom Vorstand der Bremer Stiftung Regenbogenfisch sowie Mitarbeiterin Meike Schau nicht schlecht gestaunt, als ihnen die Summe präsentiert wurde, die jüngst durch das Engagement der Schüler und Eltern der Moordeicher Grundschule zusammengekommen war. Knapp 1845 Euro überreichten Schulleiter Ulrich Brinkmann und die Vorsitzende des Schulelternrates, Birthe Bolte, unter dem Applaus der vielen Mädchen, Jungen und Lehrer an die Abgesandten der Stiftung, die sehbehinderte und blinde Kinder unterstützt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elke Lutzebäck

Stuhr-Moordeich. Da haben Franz Steinberger vom Vorstand der Bremer Stiftung Regenbogenfisch sowie Mitarbeiterin Meike Schau nicht schlecht gestaunt, als ihnen die Summe präsentiert wurde, die jüngst durch das Engagement der Schüler und Eltern der Moordeicher Grundschule zusammengekommen war. Knapp 1845 Euro überreichten Schulleiter Ulrich Brinkmann und die Vorsitzende des Schulelternrates, Birthe Bolte, unter dem Applaus der vielen Mädchen, Jungen und Lehrer an die Abgesandten der Stiftung, die sehbehinderte und blinde Kinder unterstützt.

Beim kürzlich an der Grundschule veranstalteten Flohmarkt verkauften Eltern und Zöglinge jede Menge Ausrangiertes. Zudem wurde im Unterricht gebackenes Brot, Marmelade und Naschwerk unter das Volk gebracht.

Die eine Hälfte des Erlöses sollte der Stiftung zukommen und die andere in die Klassenkasse fließen. Auch in der Cafeteria - Mütter und Väter hatten Kaffee und Kuchen beigesteuert - ließ ein ansehnlicher Betrag die Kasse klingeln. Von diesem Erlös sollte aber ausschließlich die Stiftung profitieren. Steinberger war begeistert vom Geldsegen. Er richtete sich an die Schüler: 'Damit kann man sehr viel schöne Dinge machen.'

Bolte hatte übrigens in einer Zeitung von der Bremer Stiftung gelesen und gedacht: 'Das ist eine super Sache und für uns genau das Richtige.' Unterstützt wurden in der Vergangenheit schon das Zentrum für trauernde Kinder in Bremen und ein Projekt in Afrika, das den Schulbesuch ermöglicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+