Vandalismus in der Gemeinde Bülstedt Zerstörungswut am Großsteingrab

Unbekannte legten im über 4500 Jahre alten Großsteingrab des Steinfelder Holzes ein Feuer. Der Brand beschädigte die gewaltigen Findlinge. Ein Grasberger erstattete Anzeige gegen unbekannt.
04.07.2021, 22:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus

Steinfeld. Auf einer Wanderung in Steinfeld hat ein Grasberger am Sonnabend Spuren eines Feuers in einem Großsteingrab entdeckt. Entsetzt erkannte er Risse in einem Deckstein, der rußgeschwärzt war. Offenbar vom Brand beschädigt wurde auch ein zweiter Stein. Erschrocken über so viel Zerstörungswut erstattete er Anzeige gegen unbekannt. Es sei traurig, so der Grasberger, dass jemand dieses Kulturgut beschädigt habe, und sprach von einem Verlust für die Menschheit. Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte die Polizei Zeven den Vorfall. Eine Anzeige liege vor, die Polizei habe vor Ort Fotos gemacht und wolle nun die Ermittlungen aufnehmen. Hier handle es sich vielleicht um Vandalismus und mutwillige Sachbeschädigung, heißt es.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren