Volleyball-Oberliga Das Plus an Erfahrung: SG Karlshöfen/Gnarrenburg startet in die Saison

Mit einem verhältnismäßig alten Kader geht die SG Karlshöfen/Gnarrenburg in die Saison. Aber die Erfahrung soll auch diesmal dazu führen, dass das Team oben mitspielt.
22.09.2022, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Gnarrenburg. Mit einem Kader von 14 Spielerinnen gehen die Volleyballerinnen der SG Karlshöfen/Gnarrenburg in die neue Saison der Oberliga 2. Diana Grigat sowie Rieke Kück sind jedoch gerade erst nach einer Babypause wieder eingestiegen. Swetlana Koch ist nach ihrer beruflichen Pause wieder dabei.

Dagegen ist Laura Kosak zum TV Bremen-Walle gewechselt. „Unser Libero Lena Neumann musste am Knie operiert werden, sodass Susanne Lask aktuell unser einziger Libero ist und wir gegebenenfalls auch mal ganz ohne klarkommen müssen“, sagt SG-Spielerin Joanna Kullik. Annahme und Abwehr seien daher vermehrt geübt worden. „Dadurch, dass Amelie Vogel und ich wegen des Studiums weggezogen sind, konnten wir aber selten mal mit allen zusammen trainieren“, teilt Kullik mit.

Sie freue sich schon sehr auf das Derby gegen Aufsteiger TuS Zeven. Beim Heimspieltag am Sonnabend um 15 Uhr im Schulzentrum Gnarrenburg möchten die Gastgeberinnen einen guten Start hinlegen. „Gegen Bremen 1860 haben wir bereits ein Freundschaftsspiel auf Augenhöhe absolviert. Die TSG Westerstede schafft es auch immer wieder, uns gut unter Druck zu setzen“, erklärt Kullik. Der Einsatz von Zuspielerin Laura Kullik ist wegen einer Verletzung am Fingergelenk fraglich. „Umso wichtiger ist es, dass der Rest der Mannschaft die volle Leistung abruft. Hierbei sollte unser Trainingslager auch eine gute Vorbereitung gewesen sein“, sagt Joanna Kullik. Mit einem Altersdurchschnitt von 34 Jahren sei ihre Formation zwar deutlich älter als die anderen Teams. „Dafür hat unsere Erfahrung uns immer sehr geholfen. Wir wollen auch wieder oben mitspielen“, verrät die Außenangreiferin.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht