Handball-Oberliga

Jörg Leyens verlässt den TuS Rotenburg

Erneut muss sich der TuS Rotenburg auf die Trainersuche machen. Denn Jörg Leyens hat seinen Rücktritt erklärt.
26.03.2020, 15:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jörg Leyens verlässt den TuS Rotenburg
Von Florian Cordes
Jörg Leyens verlässt den TuS Rotenburg

Die Amtszeit von Jörg Leyens beim TuS Rotenburg war eine kurze. Nur bei drei Ligaspielen stand er bei dem Wümmeklub an der Seitenlinie.

Björn Hake

Die Liaison zwischen dem TuS Rotenburg und Jörg Leyens ist keine lange gewesen. Der Trainer hat sich jetzt dazu entschieden, den Handball-Oberligisten während der Spielaussetzung, die aufgrund der Corona-Pandemie seit 13. März gilt, zu verlassen. Sechs Wochen coachte Leyens den Klub von der Wümme, der aktuell auf Tabellenplatz 13 steht und wie alle anderen Vereine abwarten muss, wie oder ob die Saison nach Ostern fortgesetzt wird.

Sportliche Gründe habe die Trennung nicht, sagte Jörg Leyens auf Nachfrage. Er habe sich zu dem Schritt entschieden, da er sich einer neuen beruflichen Herausforderung gestellt hat. „Ich hatte in Rotenburg nur bis zum Ende der Saison zugesagt“, sagte Leyens. Den Beruf und die Trainertätigkeit unter einen Hut zu bekommen, sei für ihn nun schwierig. Er hätte die Spielzeit auch durchgezogen, wenn die Corona-Krise nicht dazwischen gekommen wäre. Bereits vor der aktuellen Lage sei das Thema Vertragsverlängerung aufgepoppt. „Ich weiß derzeit aber nicht, ob sich meine berufliche Lage entspannt“, sagte Leyens. Daher habe er sich für einen Rücktritt entschlossen. „Das ist für den Verein nur fair. Die Verantwortlichen müssen planen können.“

Die Rotenburger hatten Anfang Februar bekannt gegeben, dass Leyens den TuS künftig trainieren soll, nachdem Nils Muche zurückgetreten war. Von Erfolg gekrönt war die Leyens’ Zeit beim TuS Rotenburg nicht: Seine Premiere auf der Bank des Oberligisten feierte der Trainer im Auswärtsspiel gegen die SG Achim/Baden. Die Gäste aus Rotenburg wurden in dieser Partie deutlich mit 16:30 bezwungen. Es folgten noch zwei weitere Auswärtsspiele, die verloren wurden – und zwar gegen die HSG Barnstorf/Diepholz (21:25) und die SG VTB/Altjührden (22:34). Danach kam es zur Aussetzung des Spielbetriebs wegen der Corona-Krise und schließlich die Trennung zwischen Leyens und dem TuS Rotenburg.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+