Laufen Amani Casimir Yao hat in Gnarrenburg eine neue Heimat gefunden

Amani Casimir Yao kann auf eine bewegte Vergangenheit verweisen. Von der Elfenbeinküste geflohen, landete er über Spanien und Frankreich im beschaulichen Gnarrenburg. Eine Konstante dabei blieb: das Laufen.
15.01.2022, 08:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Gnarrenburg. Der Lauftreff des TSV Gnarrenburg freut sich über einen sehr interessanten Neuzugang. Seit September des vergangenen Jahres ist Amani Casimir Yao dabei, der vor mittlerweile elf Jahren aus Afrika nach Europa floh. „Nach dem Bürgerkrieg war in meinem Land alles durcheinander“, verrät der Mann von der Elfenbeinküste.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren