Fußball

Neuer Coach für den TSV Karlshöfen

Der Rotenburger Kreisligist geht mit einem neuen TRainer in die kommende Saison. Stephan Ehlers übernimmt die Nachfolge von Stephan Brodtmann. Der 43-Jährige soll der Mannschaft einen neuen Impuls verleihen.
20.07.2020, 08:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neuer Coach für den TSV Karlshöfen
Von Dennis Schott

Karlshöfen. Die Saison hat noch einmal ein gutes Ende gefunden – der TSV Karlshöfen bleibt der Fußball-Kreisliga Rotenburg erhalten. Corona sei Dank. Welchen Verlauf die Saison genommen hätte, wenn sie nicht vorzeitig ohne Absteiger abgebrochen wäre, steht derweil auf einem anderen Blatt. Es stand ja nicht besonders gut um die Mannschaft. Satte zwölf Niederlagen musste sie einstecken und gewann lediglich zwei Mal. Die logische Folge: der letzte Tabellenplatz. Der Verein zog daher schon im April, als ein Abbruch noch nicht absehbar war, seine Konsequenzen und kündigte an, den bis zum 30. Juni laufenden Vertrag mit Stephan Brodtmann nicht zu verlängern. „Wir haben wirklich lange überlegt, glauben aber, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht“, sagte TSV-Fußballobmann Guido Specht seinerzeit.

Besagten Impuls soll nun Stephan Ehlers entfachen. Er wurde als neuer Trainer des TSV Karlshöfen vorgestellt. Ihm zur Seite stehen die beiden Co-Trainer Harald Grabau und Florian Mahnken. Das Trio verfolgt dabei das Ziel, die Mannschaft wieder in sichere Gefilde zu führen. „Wir freuen uns natürlich, dass wir mit Stephan jemanden verpflichten konnten, der seinen hohen Erfahrungsschatz an unsere junge Mannschaft weitergeben kann“, erklärt Guido Specht. Der neue Coach ist dabei kein Unbekannter im Verein, streifte er, wenngleich nur für ein Jahr, in seiner aktiven Zeit doch selbst das TSV-Trikot über. Zuvor sammelte er beim Heeslinger SC, Rotenburger SV und VfL Stade Ober- beziehungsweise Landesliga-Erfahrung – und will diese nun an sein neues Team weitergeben. Auch feierte Stephan Ehlers bereits als Trainer Erfolge. So feierte er beim Heeslinger SC III mit dem Gewinn der Meisterschaft in der 1. Kreisklasse Nord und dem Kreispokalsieg das Double. „Stephan kennt das Umfeld, der Kontakt ist nie abgerissen. Manchmal war er auch als Zuschauer bei unseren Spielen dabei“, berichtet Fußballobmann Specht.

Lesen Sie auch

Unter dem neuen Coach soll es „weiter nach oben gehen“, fügt Specht hinzu. Was das konkret bedeutet? „Ich wäre schon zufrieden, wenn wir nicht in den Abstiegskampf geraten würden“, sagt er. Für die kommende Saison hat bis auf Moritz Janning der komplette Kader zugesagt, am 28. Juli startet Ehlers mit dem Team in die Vorbereitung. Der TSV Karlshöfen hat dabei bereits mehrere Testspiele vereinbart, unter andeerem gegen den VfL Güldenstern Stade, Werder Bremen IV und den FC Mulsum/Kutenholz. „Ich denke, dass unsere Mannschaft von Stephans Erfahrung profitieren wird“, hofft Specht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+