Feuerwehr verhindert Schlimmeres in Hepstedt

Brand im Schweinestall

Schlimmeres verhindern konnte die Feuerwehr am Sonntagmorgen auf einem landwirtschaftlichen Hof in Hepstedt.
20.12.2020, 10:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Irene Niehaus
Brand im Schweinestall

Die Feuerwehr wurde am frühen Sonntagmorgen zu einem Dachstuhlbrand in Hepstedt gerufen.

Matthias Nettsträter

Hepstedt. Schlimmeres verhindern konnte die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Hof in Hepstedt. Um kurz nach sieben Uhr war ein Notruf bei der Rettungsleitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst eingegangen. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand eines Schweinestalls. Die Leitstelle alarmierte daraufhin zahlreiche Wehren. Vor Ort erkundeten die Einsatzkräfte mit Hilfe einer Wärmebildkamera die Decke des Stalls und machten schnell eine kleine Glutstelle ausfindig. „Diese wurde abgelöscht, und schon nach kurzer Zeit konnte 'Feuer aus' von der Einsatzstelle gemeldet werden“, teilte Matthias Nettsträter, Pressewart der Feuerwehr Hepstedt, mit. Zum Einsatz alarmiert worden waren neben seiner Wehr auch seine Kameraden aus Tarmstedt, Breddorf, Hanstedt, Westertimke und Zeven sowie der Gemeindebrandmeister, Kreisbrandmeister, Abschnittsleiter und der Gerätewagen-Atemschutz aus Zeven.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+