Unbekannten sprühen mit Farbe

Hepstedter Graffiti-Kunstwerke beschädigt

Unbekannte haben die Graffiti-Kunstwerke im Hepstedter Eisenbahntunnel sowie auch das neue Ortsschild am Ummelweg in Richtung Breddorf mit weißer Farbe besprüht.
13.01.2021, 11:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Hepstedter Graffiti-Kunstwerke beschädigt

Das Europa-Graffiti im Hepstedter Eisenbahntunnel ist mit weißer Farbe beschmiert worden.

Europafreunde Hepstedt

Hepstedt. Unbekannte haben die Graffiti-Kunstwerke im Hepstedter Eisenbahntunnel sowie das neue Ortsschild am Ummelweg in Richtung Breddorf mit weißer Farbe besprüht. Entdeckt hat den Schaden Werner Hauschild vom Verein Freunde Europas Hepstedt, der das Kunstwerk in Auftrag gegeben hatte. Johannes Graf und Fabian Golly hatten im Sommer 2015 mit dem Inhalt von 140 Spraydosen eine Jungfrau namens Europa an die Betonwand gesprüht, die auf einem Stier reitet. Auf die gegenüber liegende Seite sprühten sie eine riesige Europa-Landkarte, auf der die Mitgliedsgemeinden des Freunde-Europas-Verbunds eingezeichnet sind. Beide Bilder wurden jetzt von Unbekannten beschädigt. „Ich habe diesen Fall von Vandalismus bei der Polizei angezeigt“, so Hauschild. Im Umfeld des Tunnels habe er zudem Reste von gezündeten Böllern gefunden und aufgesammelt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+