KGS Tarmstedt

Oberstufen-Erweiterung wird 50 000 Euro teurer

Die Erweiterung des Oberstufengebäudes der Tarmstedter KGS wird teurer als erwartet. Der aktuelle Stand: Die Samtgemeinde muss rund 50 000 Euro zusätzlich in den Altbestand stecken.
06.07.2020, 18:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Oberstufen-Erweiterung wird 50 000 Euro teurer

Die Oberstufe der Tarmstedter KGS wird erweitert. Die Modernisierung des alten Gebäudeteils wird nach jetzigem Stand 50000 Euro teurer als geplant.

Johannes Heeg

Tarmstedt. Die Erweiterung des Oberstufengebäudes der Tarmstedter KGS wird teurer als erwartet. Der aktuelle Stand: Die Samtgemeinde muss rund 50 000 Euro zusätzlich in den Altbestand stecken. Wie berichtet, war sie bisher davon ausgegangen, dass sie 350 000 Euro im Altbau investieren muss, um die Heizung zu modernisieren, die Verwaltung umzubauen und den Brandschutz auf den aktuellen Stand zu bringen, hieß es auf Anfrage aus dem Schulamt. Der Neubau, der gute Fortschritte macht, ist mit rund 4,2 Millionen Euro veranschlagt, von denen der Landkreis Rotenburg 1,9 Millionen übernimmt. Die Modernisierung des alten Gebäudeteils muss die Samtgemeinde alleine stemmen.

Durch den Anbau werden vier neue Musikräume geschaffen, die jeweils etwa 106 Quadratmeter groß sind. Hinzu kommen in jedem der beiden Stockwerke vier Differenzierungsräume zu je etwa 20 Quadratmeter. Geplant sind auch zwei Zeichenräume, 80 und 90 Quadratmeter groß, sowie ein Materialraum. Im ersten Stock befinden sich zwei ebenso große Räume für die naturwissenschaftlichen Fächer, ebenfalls ergänzt um einen Materialraum. Einer der bisherigen Klassenräume wird zum Lehrerzimmer. In jedem Geschoss werden neue Toiletten eingebaut. „Wir gehen weiterhin davon aus, dass das Gebäude Ende des Jahres bezugsfertig ist“, hatte Samtgemeindebürgermeister Frank Holle Mitte Mai gesagt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+