Probleme in Hepstedt

Ummelbad nur noch mittwochs geöffnet

Das Ummelbad in Hepstedt ist „betriebsbedingt“ ab sofort nur noch mittwochs geöffnet. Am Dienstagabend war bekannt geworden, dass die neue Badeaufsicht überraschend zum 30. Juni gekündigt hat.
07.06.2019, 11:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Ummelbad nur noch mittwochs geöffnet

Das beheizte Freibad Hepstedt liegt am Ummelweg. Das Schwimmbad ist ab sofort nur noch mittwochs geöffnet.

Ulrike Schumacher

Das Ummelbad in Hepstedt ist seit Donnerstag, 6. Juni, geschlossen. „Betriebsbedingt“, wie es am Eingang steht und wie es die Samtgemeinde Tarmstedt am Freitag mitgeteilt hat. Das Freibad wird erst am kommenden Mittwoch, 12. Juni, von 14.30 bis 20 Uhr geöffnet sein, also nach dem langen Pfingstwochenende. Und wie es aussieht, wird es bis auf Weiteres nur noch mittwochs öffnen. Auf der Homepage des Ummelbad-Fördervereins heißt es: „Leider hat das Ummelbad aus technischen Gründen bis auf Weiteres geschlossen. Nur mittwochs ist von 14:30 - 20:00 Uhr geöffnet.“ Mittwochs nämlich springt ein Bademeister ein, den außerhalb der Ferienzeit der Förderverein bezahlt.

Am Dienstagabend war bekannt geworden, dass die neue Badeaufsicht in Hepstedt überraschend zum 30. Juni gekündigt hat. Der junge Mann war als Vertretung für die langjährige Leiterin Tanja Beckefeldt eingestellt worden, die derzeit in Elternzeit ist. Auf Anfrage der Wümme-Zeitung, ob sich der junge Mitarbeiter krank gemeldet habe, hieß es am Freitag aus dem Rathaus: „Dazu dürfen wir nichts sagen.“

„Wir suchen händeringend eine neue Fachkraft“, so Verwaltungschef Frank Holle am Mittwoch auf Anfrage. Die Samtgemeinde nutze all ihre Kontakte, auch zum Jobcenter und zu Zeitarbeitsfirmen, um die Stelle so schnell wie möglich wieder zu besetzen. „Das Gute ist immerhin, dass wir zwei weitere Freibäder haben“, so Holle.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+