Tarmstedter Kreisel wird saniert

Vier Tage Vollsperrung

Der Kreisverkehr im Norden Tarmstedts wird saniert. Betroffen sind die Kreisstraßen 114 (Richtung Hepstedt) und 145 (Richtung Neu Sankt Jürgen). Ab Montag, 14. Oktober, 6.30 Uhr, wird die K 145 voll gesperrt.
11.10.2019, 06:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Vier Tage Vollsperrung
Sebastian Kahnert

Tarmstedt. Der Landkreis saniert den Kreisverkehr im Norden Tarmstedts, der die Kreisstraßen 114 (Richtung Hepstedt) und 145 (Richtung Neu Sankt Jürgen) verbindet. Für die Arbeiten wird die Kreisstraße 145 von Montag, 14. Oktober, 6.30 Uhr, bis Freitag, 18. Oktober, circa 18 Uhr, voll gesperrt.

Die vorbereitenden Arbeiten für den Asphalteinbau beginnen am Montag, 14. Oktober. Im Anschluss daran werden die Seitenräume des Kreisverkehrs saniert. Der Kreisverkehr wird für den Asphalteinbau und die Vorarbeiten teilweise gesperrt und der Verkehr halbseitig über die K 114 geleitet. Bei der Sanierung der Seitenräume ist keine Streckensperrung erforderlich.

Die Umleitung führt von Tarmstedt auf der Kreisstraße 114 bis Breddorf und dann über die Kreisstraße 135 bis Ostersode und weiter über die Landesstraße 165 nach Neu Sankt Jürgen und umgekehrt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+